Freitag, 17. März 2017

Rezension - Caroline & West #2 von Ruhtie Knox

Hallo ihr Lieben,

ich habe letzte Woche Freitag dieses tolle Buch beendet.

Titel: Caroline & West Lass mich nie mehr los

Author: Ruthie Knox

Seitenanzahl: 384

Preis: 12,99€

Erscheinungsdatum: 05.06.2015

Verlag: Egmont INK


Klappentext:

Caroline denkt noch immer an West, Tag und Nacht, Nacht und Tag. An sein Lächeln, seine Berührungen, die Wärme seiner Haut. Denn obwohl Wests Vergangenheit ihn eingeholt und sich zwischen ihre Liebe gedrängt hat, kann Caroline sich nicht damit abfinden, dass er sie allein in Iowa zurückgelassen hat. Ohne nachzudenken, nimmt sie den nächsten Flug zu ihm - nur um festzustellen, dass die Liebe allein manchmal einfach nicht genügt, um zwei Menschen zusammenzuhalten.


Inhalt:



Es geht weiterhin um Caroline und West. Er verlässt Caroline nach einem  Anruf seiner Familie um seiner kleinen Schwester Frankie beizustehen.
Er bricht sein Studium ab und stürzt sich in Silt, seiner Heimatstadt, in die Arbeit.

Eines Tages bekommt Caroline einen Anruf von West, doch eigentlich hat er sich schon seit Monaten nichtmehr gemeldet. Sie zögert nicht lange und steigt in den nächsten Flieger nach Silt um zu gucken ob es ihm und Frankie gut geht. Doch was sie in Silt erwartet macht sie sprachlos.

West hat sich äußerlich wie auch von Verhalten stark verändert. Sie lernt noch am gleichen Tag die gesamten Frauen der Familie Leavitt kennen und ist für Frankie da, die ihr ein Geheimnis anvertraut, was sie behütet.

In der Familie Eskaliert es und West, macht etwas um Caroline zu verletzten um ihr zu zeigen, dass er es nicht Wert ist und genau diese Aktion lässt sie gleich am nächsten Tag wieder abreisen, doch vorher geigt sie West noch mal ihre Meinung.

West lässt sich alles durch den Kopf gehen, doch wie wird er sich entscheiden? Weiterhin Arbeit damit sie überleben oder das Studium wieder beginnen damit sie später Leben können?

Das ihr Lieben müsst ihr selbst lesen.


Mein Fazit:



Dieser Band war etwas tiefgründiger wie der erste Band. Er hat etwas vermittelt, dass sich viele Menschen selbst Steine in den Weg legen, weil sie denken sie schaffen es nicht, doch warum?

Es ist eine sehr mitreißende Geschichte, in der man wieder sieht wie gut man es in seiner Kindheit doch hatte. West lernt das Leben kennen, wie es ist in einer behüteten Familie aufzuwachsen.

Mir hat der zweite Band gut gefallen, ich fand es super auch Frankie mal etwas besser kennen zu kernen. Die Entwicklung der Charaktere ist enorm.

Das wars von mir heute.



Lasst es euch gut gehen!!!
Eure Anne 💋

Freitag, 10. März 2017

Rezension - Black Rabbit Hall von Eve Chase

Hallo ihr Lieben,

ich habe von der Plattform Jellybooks das Buch als eBook gestellt bekommen, das ich euch heute vorstellen möchte. An dieser Stelle noch mal vielen Dank an Jellybooks das ich dabei sein durfte!!





Titel: Black Rabbit Hall
         Eine Familie. Ein Geheimnis. Ein Sommer, der alles verändert.

Author: Eve Chase

Seitenanzahl: 416

Preis: gebundene Ausgabe 19,99€, eBook 15,99€

Erscheinungsdatum: 29.02.2016

Verlag: Blanvalet





Klappentext:


Eine Familie. Ein Geheimnis. Ein Sommer, der alles verändert ...
Amber Alton weiß, dass die Stunden auf Black Rabbit Hall, dem Sommersitz ihrer Familie, anders vergehen, ihren eigenen Takt haben. Es ist ruhig und idyllisch. Bis zu einem stürmischen Abend 1968. Vereint durch eine unfassbare Tragödie, müssen sich die vier Alton-Geschwister mehr denn je aufeinander verlassen. Doch schon bald wird diese Verbundenheit auf eine harte Probe gestellt.
Jahrzehnte später fahren Lorna Smith und ihr Verlobter Jon auf der Suche nach einem Ort für ihre Hochzeitsfeier durch die wilde Landschaft Cornwalls – und stoßen auf ein altes, leicht verfallenes, aber wunderschönes Haus. Ein Haus, das Lorna nach und nach seine schönsten Geschichten und traurigsten Momente verrät ...


Inhalt:

Hauptsächlich geht es um die Familie Alton, die all ihre Sommerferien auf dem Anwesen Black Rabbit Hall verbringen, auf dem die Zeit gefühlt unwahrscheinlich langsam vergeht.

Doch im Sommer des Jahres 1968 passiert eine Tragödie, mit der die Familie Alton stark zu kämpfen hat. Ab diesem Zeitpunkt an verändert sich alles, besonders für die vier Altongeschwister Amber, Toby die Zwillinge, Barney und Kitty.

Nicht nur sie sonders auch Ihr Vater leidet auch sehr stark darunter, und verlässt sich auf die Empfehlung seiner Haushälterin, doch das macht es den Kindern nur noch viel schwieriger!
Die Geschwister halten wie eh und je zusammen, doch das ändert sich eines Tages und gerade die Zwillinge  entfernen sich immer mehr von einander.

Nach Jahrzehnten stößt Lorna auf das alte Anwesen, weil sie es in Betracht zieht, als Hochzeitslocation zu nutzen.
Sie ist sofort von diesem Haus gebannt und fasziniert. Ihr Verlobter John sieht das alles eher aus einem skeptischem Augenwinkel. Das Haus ist Reparaturbedürftig, die Farbe blättert von der Wand keine schöne Location für eine Hochzeit, in seinen Augen.

Lorna wird von der Hausherrin noch mal zu einem Wochenende eingeladen, damit sie sich das Anwesen ganz in Ruhe ansehen kann. Lorna möchte gern, doch John ist beruflich sehr stark eingebunden, deswegen kann er sie nicht begleiten.

Beim aufräumen des Speichers ihres Vater findet Lorna Bilder, die ihr Bestätigung zu diesem Haus geben. Lornas Mutter war öfter mit ihr auf dem Anwesen zu besuch.
Nun interessiert sie noch viel mehr was sich für eine Geschichte hinter diesem Tor verbirgt.
Sie fährt hin und verbringt dort allein das Wochenende.

Mein Fazit:

Das Buch ist zu Anfang für mich sehr verwirrend gewesen entweder, weil ich es nicht mehr gewohnt war solch ein Genre zu lesen, oder weil es wirklich verwirrend geschrieben war.

Wenn ihr dieses Buch kennt, dann lasst mir doch ein Kommentar da, wie ihr es fandet!!

Ich muss sagen die Altongeschwister waren eine sehr eigene Mischung, irgendwie hatte jeder so seine Macke bis auf Amber.
Am aller liebsten mochte ich die Mama, sie ist eine Frohnatur und sieht in allem das Positive.

Das Buch war trotz der Verwirrung sehr spannend, doch manchmal haben mir etwa
s Erläuterung verschiedener Situationen gefehlt. Es blieb dann eben einfach offen stehen und ich wollte wissen wie es weiter geht!! Oder warum das passiert ist, was passiert ist.

Also ich würde das Buch nicht verschenken, weil es mich nicht von den Socken gehauen hat und zu viele unzufrieden stellende Szenen enthalten waren.
Trotz alledem bereue ich es nicht es gelesen zu haben, weil es zum Schluss doch noch eine richtig krasse Story wurde, mit der ich im Leben nicht gerechnet hätte.

Und was ich mega doof fand war, das die Tragödie echt erst im letzten Kapitel aufgeklärt wurde aber immerhin, sie wurde aufgeklärt 😉

Das wars wieder von mir ihr Lieben.

Lasst es euch gut gehen!!!
Eure Anne 💋


Freitag, 3. März 2017

Rezension - Caroline & West #1 von Ruthie Knox

Hallo ihr Lieben,

Leute ey ich hatte so eine Leseflaute zwei Wochen wo ich nicht zum lesen gekommen bin, bzw. gar nicht richtig Lust hatte das Buch auf zu schlagen :-/
Aber ich habe letzte Woche ein Buch beendet und möchte euch gleich noch die Rezi dazu schreiben.


Titel: Caroline & West Überall bist du

Author: Ruthie Knox

Seitenanzahl: 470

Preis: 12,99€

Erscheinungsdatum: 05.03.2015

Verlag: Egmont INK


Klappentext:

WAS IST, WENN DU DER LIEBE DEINES LEBENS FOLGST UND SIE DICH ZERSTÖRT? Als die Studentin Caroline Piasecki mit ihrem Freund Schluss macht, rächt dieser sich, indem er intime Fotos von ihr im Internet postet. Über Nacht scheint Caros Leben und ihre Zukunft als Anwältin zerstört. Ihr geheimnisvoller Nachbar ist da so ziemlich der Letzte, dessen Nähe sie jetzt suchen sollte. West Leavitt ist unverschämt attraktiv, ein Draufgänger. Über seine Vergangenheit spricht er nie, und es heißt, dass er mit Drogen dealt. Doch ausgerechnet bei ihm hat Caro das Gefühl, dass sie sich nicht verstellen muss. Obwohl die beiden wissen, dass zwischen ihnen nicht mehr als Freundschaft sein darf, kommen sie sich bald sehr nahe. Und plötzlich sieht Caro sich nicht nur mit den Problemen ihrer eigenen Vergangenheit konfrontiert.


Inhalt:

Es geht um Caroline sie ist ihrem Freund aufs College gefolgt, hat aber bald gemerkt das sie die Beziehung mit ihm nicht weiter führen möchte und beendet die Beziehung zu ihm.
Das nimmt Nate ihr nun Ex-Freund allerdings nicht ohne weiteres so hin.
Er übt Rache und stellt intime Fotos ins Netz und verschickt sie auf dem ganzen Campus.

Für Caroline bricht eine Welt zusammen. Sie wird von jedem auf dem Campus angestarrt und sieht wie die Leute auf sie zeigen und hinter ihrem Rücken tuscheln. Sie hat Angst das sie mit diesem Ereignis ihren Platz für ihr Jurastudium aufs Spiel setzt.

Sie leidet sehr unter der Situation. In der Schule kommt es zu einem Ereignis, was hätte anders ausgehen sollen, doch sie war nun mal da und hat alles abbekommen. Doch das ausgerechnet West ihr ehemaliger Nachbar aus dem Wohnheim sich für sie einsetzt, damit hat sie nicht gerechnet.

Sie trifft auf ihn in der Bibliothek wo er arbeitet und spürt sofort das sie sich bei ihm nicht verstellen muss und vor allem das irgendetwas zwischen den beiden ist!
Sie werden Freunde, doch bleibt es nur bei einer Freundschaft? Sie sehen sich jeden Tag doch Freunde sagen sie, sind sie nicht. Was sind sie dann wenn keine Freunde?

Das ihr Lieben müsst ihr selbst lesen ;)


Mein Fazit:

Leute ich muss ehrlich sagen am Anfang ging mir Caroline einfach nur auf die Nerven, immer dieses Rumgejammer bla.bla,bla. Vielleicht hatte ich deshalb auch anfangs nicht wirklich Lust zu lesen.
Denn ich selbst bin ein Mensch dem egal ist wie oder was der ganze Campus über mich denkt! Sollen sie doch alle denken was sie wollen. Deshalb konnte ich ihr Rumgejammer gar nicht ab.
Klar die Situation ist schon unwahrscheinlich peinlich in der sie sich befindet, aber sie kann doch sowieso nichts daran ändern versteht ihr was ich meine?

Im laufe des Buches hat sie sich weiterentwickelt, sie ist stärker geworden durch West und hat ihre Denkweise verändert. Sie ist wieder Selbstbewusster und jammert nicht so viel und genau so hat sie mir sehr gut gefallen! Und deshalb hab ich ab Seite 200 oder so das Buch durchgesuchtes :)

West ist ein Mann der ein super schweres Päckchen auf dem Rücken trägt und hart an sich arbeitet. Er hat viele Jobs die er braucht um seine Familie zu unterstützen und ist Jahrgangsbester.
Doch nicht alle Jobs sind unbedingt positiv anzusehen :-/ 

Es ist interessant zu erfahren was hinter West seiner Vergangenheit steckt. Auch sehr traurig teilweise, doch um so bewundernswerter das er so ist wie er ist.

Es ist schön zu lesen wie Caroline wieder Anschluss an normales Leben findet und interessant, wen sie noch so alles kennen lernt. 

Das war es erst mal von mir bis zum nächsten Mal :)

Lasst es euch gut gehen!!!
Eure Anne

Freitag, 24. Februar 2017

Rezension - Siren von Kiera Cass

Hallo ihr Lieben,

ich habe das Buch einfach so gesuchtet xD Und es sogar gelesen ohne Selection zu kennen :O




Titel: Siren

Author: Kiera Cass

Seitenanzahl: 368

Preis: 12,99€

Erscheinungsdatum: 13.10.2016

Verlag: Fischer Kjb




Klappentext:

Kahlens Familie kommt bei einem Schiffsunglück ums Leben. Sie selbst wird als Einzige gerettet – von drei betörenden jungen Frauen: Sirenen. Wunderschön und unsterblich. Von nun an ist Kahlen eine von ihnen. Scheinbar ein ganz normales Mädchen, doch ihr Leben gehört dem Meer. Jeder Mensch, der ihre Stimme hört, muss sterben. Und so schweigt sie. Bis sie Akinli begegnet, einem jungen Studenten, der Kahlen auch völlig ohne Worte versteht. Nach nur wenigen Stunden haben nicht nur ihre Herzen, sondern auch ihre Seelen zu einander gefunden. Und als Akinli schwer erkrankt, droht auch der eigentlich unsterblichen Kahlen der Tod.


Inhalt:

Kahlen wurde wie im Klappentext beschrieben von drei wunderschönen Frauen nach einem Schiffsunglück gerettet, sie hatte die Wahl zwischen Leben, der See dienen und dem Tod. Sie entschied sich für das Leben und damit für die See.

Sie steht im Dienst der See, sie ist dafür Zuständig die See zu nähren. Sie ist nun unsterblich, unverwundbar und wunderschön. Sie kann nicht mal mehr Krank werden. Doch einen Nachteil bringt die ganze Sache mit sich, sie darf mit keinem Menschen sprechen, denn ihre Stimme treibt die Menschen in den Tod.

Eines Tages begegnet sie Akinli und spürt sofort eine Verbindung zu ihm und fühlt sich das erste mal nach Jahren zu jemandem hingezogen. Und genau das bleibt ihr kleines Geheimnis. Obwohl sie nicht sprechen kann, behandelt sie Akinli wie ein ganz normales Mädchen und unterhält sich mit ihr. Er möchte sie wiedersehen, doch das Treffen nimmt eine unvorhergesehene Wendung.

Kahlen wohnt mit ihren beiden Schwester Elizabeth und Miaka zusammen in einem wunderschönem Haus. In dem sie problemlos untereinander bzw. miteinander kommunizieren können.
Kahlen ist nicht wie die anderen beiden. Sie lebt eher zurück gezogen und ruhig, Elizabeth und Miaka dagegen kosten das Leben in vollen Zügen aus.

Doch eines Tages erfährt sie das Akinli schwer erkrankt. Und gleichzeitig droht auch ihr der Tod. Wird sie herausfinden wie die Krankheit zu besiegen ist oder kommt jede Hilfe zu spät?


Mein Fazit:

Ich bin ja ganz ohne große Erwartungen an das Buch gegangen, da ich die Selection-Reihe noch nicht besitze, aber sie steht bestimmt schon seit 2 Jahren auf meiner Wunschliste.

Ich war echt überrascht wie flüssig sich das Buch lesen ließ. Ich habe es in vier Tagen durchgelesen und das, obwohl ich arbeiten musste und nur Abends 1-2h Zeit hatte.

Die Story fand ich super, ich habe noch nie etwas in diese Richtung gelesen und mir hat es sehr gefallen. Erst hab ich es irgendwie nicht gescheckt aber habe dann doch recht schnell verstanden worum es ging.

OMG Leute würdet ihr es aushalten nicht zu reden? Ich glaube ich nicht xD Sie kann mit niemandem über ihre Geheimnisse reden! Ich glaube ich würde platzen oder mindestens jeden Tag schreckliche Kopfschmerzen haben.

Dieses Buch ist eine klare Kaufempfehlung von mir! Einfach Top :)

Lasst es euch gut gehen!!!
Eure Anne

Freitag, 17. Februar 2017

Rezension - Weil ich Will liebe #2 von Coolen Hoover

Hallo ihr Lieben,

ich hatte Urlaub und damit mal wieder sehr viel Zeit zum lesen :)




Titel: Weil ich Will liebe

Author: Colleen Hoover

Seitenanzahl: 368

Preis: 9,95€

Erscheinungsdatum: 02.09.2016

Verlag: dtv



Klappentext:

Es ist jetzt über ein Jahr her, dass sich Will und Layken zum ersten Mal begegnet sind. Und ihre Liebe scheint täglich stärker zu werden. Doch als Will im neuen Studienjahr auf seine Ex-Freundin Vaughn trifft, beschließt er, Layken nichts davon zu erzählen. Ein Fehler mit fatalen Folgen, wie sich schon bald herausstellt - denn als Layken die beiden zufällig zusammen sieht, deutet sie die Situation völlig falsch.


Inhalt:



Die  Geschichte von Will und Layken geht weiter. Sie haben sich gut miteinander arrangiert. Jetzt studiert auch Layken, das Versteckspiel hat ein Ende.

Will begegnet seiner Ex-Freundin Vaughn in einem Seminar und ist sich nicht sicher ob er Layken davon erzählen soll oder nicht. Doch er möchte ihnen das Wochenende nicht verderben, deshalb behält er es doch lieber für sich. Schlechte Entscheidung!

Als er alles für das Wochenende vorbereitet, erscheint Vaughn einfach unangemeldet vor seiner Tür, weil sie mit ihm sprechen möchte. Er möchte sie einfach nur schnell los werden und spricht mit ihr in seinem Zimmer. Doch als er sie endlich dazu bekommt zu gehen, kommt Layke gerade in die Tür und sieht eine Situation die sie in den völlig falschen Hals bekommt.

Somit ist das Wochenende geplatzt und nicht nur dieses!

Kurz nach diesem Geschehnis taucht plötzlich sein ehemals bester Freund auf und sucht eine Unterkunft für 2 Monate. Will nimmt ihn bei sich auf.
Doch er erfährt mit der Zeit dinge über ihn, die ihn so in rage bringen, dass das nicht lange klappen wird.

Will muss sich etwas einzigartiges einfallen lassen um Layken zu zeigen das er sie wirklich liebt. Wird er das auf die Reihe bekommen?

Das ihr Lieben müsst ihr selber herausfinden ;)


Mein Fazit:



Es ist ein sehr gut gelungener zweiter Band. Zum Ende hin wird es noch mal mega dramatisch, wo ich die nachfolgenden Situationen nicht vorhersehen konnte :0

Es zeigt aber mal wieder, dass es wichtig ist immer gleich mit der Sprache raus zu rücken, wenn etwas Neues gibt, verheimlichen kann so sehr in die Hose gehen!

Was ist denn schlimm dabei? Es ist nun mal möglich das man seinem/seiner Ex mal über den Weg läuft.

Ich kann Layken verstehen, hätte ich meinen Freund in dieser Situation mit seiner Ex gesehen ich wäre genauso geflippt aber ich brauche nicht so lange um mich wieder zu beruhigen und dann miteinander zu reden ´:)

Wie sich die ganze Geschichte entwickelt ist jedoch total schön bis auf diesen Ausrutscher.

Das war es wieder ein mal von mir.


Lasst es euch gut gehen!!!
Eure Anne








Mittwoch, 8. Februar 2017

Rezension - Weil ich Layken Liebe #1 von Colleen Hoover

Hallo ihr Lieben,

ich habe mich dazu entschieden, den Freitag als Reiz-Tag einzuführen, denn Mittwochs schaffe ich es nicht mehr.

Wenn ich mich nach unserem Umzug dann noch beim Sport anmelde und noch die Blogposts mache, schaffe ich es nicht mehr zu lesen, also nicht wundern wenn jetzt nur noch Freitags ein Blogpost kommt :)



Titel: Weil ich Layken Liebe

Author: Colleen Hoover

Seitenanzahl: 384

Preis: 9,95€

Erscheinungsdatum: 01.11.2013

Verlag: dtv



Klappentext:

Was, wenn du die große Liebe triffst und das Leben dazwischenkommt?
Nach dem Unfalltod ihres Vaters zieht die 18-jährige Layken mit ihrer Mutter und ihrem Bruder von Texas nach Michigan. Nie hätte Layken gedacht, dass sie sich dort bereits am ersten Tag Hals über Kopf verliebt. Und dass diese Liebe mit derselben Intensität erwidert wird. Es sind die ganz großen Gefühle zwischen Layken und Will. Das ganz große Glück - drei Tage lang. Denn dann stellt das Leben sich ihrer Liebe mit aller Macht in den Weg...


Inhalt:
Wie im Klappentext schon beschrieben zieht Layken mit ihrer Familie nach dem Tod ihres Vaters um, da sie sich die Miete des Hauses nicht mehr leisten können. Als sie endlich in Michigan ankommen, läuft sie durch das neue Hause und ist nicht gerade begeistert, denn die Zimmer sind wesentlich kleiner wie in ihrem alten Haus.
Ihr Bruder Kel findet sofort Anschluss und rennt rüber zum Nachbarsjungen und spielt mit ihm. Sie sind sofort ein Herz und eine Seele. Der Nachbarsjunge hat auch noch einen großen Bruder,Will, der ungefähr im gleichen Alter ist wie Layken.
Sie sieht ihn und ist sprachlos, sie hat noch nie solch ein schönes Wesen gesehen, es ist Liebe auf den ersten Blick. Auch Layken und Will verstehen sich von der ersten Sekunde an brilliant.
Gleich nach drei Tagen haben sie ihr erstes Date, was ein sehr ungewöhnliches Date ist, sie aber doch sehr berührt.
Layken und ihr Bruder sind noch eine Woche zu Hause bevor die Schule wieder beginnt. Der erste Schultag ist der Tag wovor sich Layken am meisten grauelt. Sie hat Angst das es wie in den Filmen ist und alles ruhig wird, weil sie die Neue auf der Schule ist und angestarrt wird.
Mit ihrem ersten Schultag ändert sich alles Schlagartig!!
Sie findet Briefe von Ihrer Mutter die sie sehr irritieren, sie belauscht auch ein Telefonat, was sie aus der Bahn wirft. Doch was hat ihr Mutter für Geheimnisse vor ihr?
Den Rest ihr Lieben müsst ihr Selbst lesen, denn sonst Spoiler ich :)

Mein Fazit:
Ich fand dieses Buch super! Es war wieder ein sehr tiefgründiges Buch was mit Schicksalsschlägen verbunden ist. Und vor allem mit Situationen die auch im Wahren Leben auftreten können.
Ich finde Kel so süß, er ist ein kleiner verspielter Junge der Freude am leben hat. 
Layken ist denke ich nach dem Tod ihres Vaters eher in sich gezogen und hat etwas die Freude am Leben durch diesen schweren Verlust verloren.
Doch der Nachbarsjunge Will bringt ihr ihre Lebensfreude wieder, womit sie im Traum nicht gerechnet hätte, obwohl auch Will vor noch nicht allzu langer Zeit einen schweren Schicksalsschlag erlitten hat.
Jetzt wo ich mal das Erscheinungsdatum richtig war genommen habe, staune ich das ich so spät dran bin ^.^*

Lasst es euch gut gehen!!!
Eure Anne


Mittwoch, 1. Februar 2017

Rezension - Magisterium #3 Der Schlüssel aus Bronze von Holly Black und Cassandra Clare

Hallo ihr Lieben,

ich habe mal wieder ein Buch beendet. Und war den dritten Band der Magisterism-Reihe.


Titel: Magisterium Der Schlüssel aus Bronze

Author: Holly Black und Cassandra Clare

Seitenanzahl: 288

Preis: 17,00€

Erscheinungsdatum: 14.10.2016

Verlag: Lübbe


Klappentext:

Nachdem Call und seine Freunde unter Einsatz ihres Lebens den Feind des Todes abgewehrt haben, richtet das Magisterium eine Party für sie aus. Statt zu feiern, muss Call jedoch den Angriff eines Chaosbesessenen abwehren. Eigentlich sollte das Wesen im Verließ unter der Schule festsitzen, doch irgendjemand hat es herausgelassen. Es muss im Magisterium jemanden geben, der Call töten will. Oder sind vielleicht sogar beide Makaris in Gefahr? Die Freunde setzen alles daran, um dem Spion in den eigenen Reihen auf die Schliche zu kommen - und bemerken fast zu spät, wer es ist, dem sie auf gar keinen Fall vertrauen dürfen ...


Inhalt:



Die Geschichte von Aron, Tamara und Callum geht weiter. Endlich ist es so weit, es sind Ferien und sie können die Seele baumeln lassen. Zum Schluss der Ferien sind sie auf eine Veranstaltung des Magisteriums eingeladen und bekommen ein Auszeichnung. Doch die Feier wendet sich in eine völlig unerwartete Richtung. 

Callum wird unerklärlicher Weise von einem Elementarier angegriffen, der eigentlich hätte im Magisterium eingesperrt sein sollen. Wie konnte es dazu kommen?
Denn Callum hat kaum noch eine Minute Zeit für sich allein, denn er steht unter ständiger Bewachung.

Aron, Tamara und Callum machen sich wie immer selbst auf die Suche nach dem Spion.
Sie gehen viele Risiken ein, sehen Sachen die ihnen die Sprache verschlägt und treffen alte Bekannte.

Sie bemerken allerdings sehr spät wer der Spion ist, es ist fast schon zu spät! Werden sie es schaffen heil aus dieser ganzen Miesere wieder raus zu kommen?

Mein Fait:



Die ersten zwei Bände haben mich echt mitgerissen, da muss ich sagen bin ich von diesem dritten Band so richtig enttäuscht :(

Mir hat irgendwie total die Spannung gefehlt, kann doch nicht sein das die Spannung erst auf den letzten 20 Seiten kommt. Irgendwie habe ich mehr erwartet!

Es waren viele Szenen die sehr langwierig waren. Auch Charaktereigenschaften die ich vorher gar nicht so war genommen habe. 

Was ist mit Aron passiert? Er war doch zu Anfang nicht so oder habe ich das falsch in Erinnerung? War er nicht immer gut drauf immer mit einem netten Spruch auf Lager?

Tamara ist unverändert ein taffes Mädel, was kein Blatt vor den Mund nimmt.

Und Callum ist eben Callum er zermartert sich die Birne über alles mögliche.

Ich hoffe der nächste Band wird besser :/ 
Das was erst mal von mir.



Lasst es euch gut gehen!!!
Eure Anne